Was ist das Bündnis?Machen Sie mit!AnerkennungTerminePartner/LinksPinnWandNeuigkeitenAktionen/ProjekteQualifizierungPresse/MedienMaterialienKontakt

Projekt "Tu was du kannst"

Kontakt

Stefanie Wachter-Fischer

Freiwilligen-Zentrum Augsburg

Bürgertreff/Bürgerhof des Bündnis für Augsburg

Philippine-Welser-Straße 5a

86150 Augsburg

(im Hof des Verwaltungsgebäudes am Rathausplatz)

Telefon 0821 450422-21

E-Mail wachter@freiwilligen-zentrum-augsburg.de
 

 

 

 

Bei „Tu was Du kannst“ engagieren sich Schülerinnen und Schüler in ihrem Stadtteil und profitieren selbst durch dieses außerschulische Lernen.

Kinder und Jugendliche setzen sich freiwillig für ihre Mitmenschen ein und reflektieren ihre Erfahrungen in der Schule.

„Tu was Du kannst“ ist ein „Service-learning“-Projekt.
Die Idee, sich außerhalb der Schule einzusetzen und die Inhalte im Unterricht zu bearbeiten und zu vertiefen, kommt aus den USA und wird dort bereits seit vielen Jahren an Schulen angeboten.

Im Rahmen des bundesweiten Netzwerks „Lernen durch Engagement“ ist das Freiwilligen-Zentrum Augsburg Kompetenz- und Beratungszentrum für „Service-learning“-Projekte.

www.lernen-durch-engagement.de

 

"Lernen durch Engagement verbindet gesellschaftliches Engagement von SchülerInnen mit fachlichem Lernen im Unterricht (Seifert/Zentner 2010)". Link mehr Info

 

Projektpartner:

Förderzentrum Ulrichschule
Herrenbach Mittelschule
Mittelschule Gersthofen
Kapellen Mittelschule
Wittelsbacher Grundschule
 

 

Link Info-Flyer

 

Was bringt „Tu was Du kannst“?

„Tu was du kannst“
· macht Spaß,
· verknüpft Schule mit außerschulischen Lernorten und -inhalten,
· verbessert das Miteinander in den teilnehmenden Klassen,
· gibt Einblicke in verschiedene Einrichtungen und Tätigkeiten,
· verbessert das Selbstbewusstsein junger Menschen,
· wird mit einem Zertifikat für die Bewerbungsunterlagen belohnt.
 

Wie funktioniert es?

· Die Schülerinnen und Schüler wählen aus mehreren Einsatzmöglichkeiten aus oder suchen sich selbst eine geeignete Einsatzstelle, für die sie sich gerne engagieren möchten.
· Die Einsatzstelle muss aus den Bereichen Soziales, Sport oder Kultur sein und sollte möglichst nah am Wohnort liegen.
· Die Information und die Anmeldung erfolgt in der Schule.
· Der Einsatz startet immer im Dezember und endet im darauffolgenden Sommer.
· Während ihrer Freizeit gehen die Schülerinnen und Schüler 40 Stunden in die von ihnen gewählten Einsatzstellen – regelmäßig oder blockweise.
· Die Kinder und Jugendlichen sind während ihres Einsatzes unfall- und haftpflichtversichert.
· Das Projekt endet mit einem Abschlussfest, an dem die Teilnahme durch ein Zertifikat bestätigt wird.
· Ganze Klassen, Schülergruppen oder einzelne Schüler können auch selbst Ideen entwickeln und mit Hilfe ihrer Lehrkräfte und den Mitarbeitern des Freiwilligen-Zentrums umsetzen.
 

Wer unterstützt wen?

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen werden von Mentoren begleitet. Das sind erwachsene Freiwillige, die als Ansprechpartner zur Seite stehen.

Außerdem können gerne die betreuenden Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter oder die Projektleitung des Freiwilligen-Zentrums Augsburg angesprochen werden.
 

Gianluca bei seinem Einsatz im Seniorenheim - Foto: Christina Bleier
Marel beim Fußballtraining der F-Jugend - Foto: Guido Köninger
Harald Güller (Mitglied des Bayerischen Landtags), Gianluca Trovato, Stefanie Wachter-Fischer, Ulrico Ackermann (FZA "Tu was du kannst" Service-learning) (v.l.n.r.)

Unser Projekt "Tu was du kannst" Service-learning beim Parlamentarischen Abend in München am 31.05.2016 vertreten!

 

Die Mitarbeiter/innen des bayernweiten Netzwerks "Lernen durch Engagement" brachten anhand zahlreicher praktischer Beispiele den Politikerinnen und Politikern im Münchner Rathaus das Thema Service- learning im schulischen Kontext näher. Stefanie Wachter-Fischer und Ulrico Ackermann vom Freiwilligen-Zentrum Augsburg führen solche Projekte bereits seit vielen Jahren in Schulen in und um Augsburg durch. Zur Unterstützung mit dabei Gianluca Trovato, der im letzten Jahr erfolgreich sein Service-learning Projekt abschloss.
 

Foto: Jann Wliken

Freiwilligen-Zentrum Augsburg mit dem Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) 2008 ausgezeichnet!

 

Mit den Bündnis-Projekten „Change in“, „Sich engagieren lernen“, „Tu was Du kannst“ und „Jugendfreiwilligendienste“ verfügt das Freiwilligen-Zentrum Augsburg in den Augen der Preisjury über eine überzeugende Gesamtkonzeption zur Förderung des Jugendengagements.

 

Link mehr Info

 

 

 

"Tu was du kannst" an der Kapellenschule Augsburg Oberhausen
"Tu was Du kannst" an der Löweneckschule, Augsburg
Beim THW-Augsburg: Löschgruppe mit Material hinter dem Fahrzeug angetreten
Beim THW-Augsburg: Ausbildung - Öffnen eines Hydranten

In der Presse/in den Medien:

01.15 Sparda Aktuell "Ihr seid Klasse!"
20.11.08 Augsburger Allgemeine Tu, was du kannst
16.03.06 Augsburger Allgemeine "Ich lerne nichts Alltägliches"
21.10.04 Augsburger Allgemeine Note Eins für Einsatz in der Freizeit
14.10.04 Augsburger Allgemeine Pioniergeist in einem sozialen Brennpunkt
18.08.04 Stadtzeitung "Löwen machen Schule"
15.07.04 Augsburger Allgemeine Ein ganzes Schuljahr sozialer Einsatz

 

 Um PDF Dateien anzeigen zu können, benötigen Sie den AcrobatReader von Adobe