Was ist das Bündnis?Machen Sie mit!AnerkennungTerminePartner/LinksPinnWandNeuigkeitenAktionen/ProjekteQualifizierungPresse/MedienMaterialienKontakt

Projekt PAX 2005 - Interkulturelles Theaterprojekt 2005 (abgeschlossenes Projekt)

"Garten Eden"

 

Link Das Programmheft

 

 

 

"Garten Eden"

 

Premiere: Freitag, 24. Juni

weitere Vorstellungen: 26. Juni, 1. / 3. / 7. /9. Juli

Kälberhalle am Schlachthof, Proviantbachstr. 1–3, Augsburg

jeweils 20 Uhr, Preis: 5 bis 30 Euro

 

Hier der Entstehungsablauf:

 

Liebe Kulturbotschafter und interkulturelle Botschafter,

 

für das Jahr PAX 2005 – 450 Jahre Augsburger Religionsfrieden - führen wir ein interkulturelles Theaterprojekt auf.

 

Fotos: Wolfgang F. Lightmaster

Die Umsetzung erfolgt im Rahmen eines Netzwerkes, das verschiedene Organisationen, Initiativen und Augsburger Bürger unterschiedlicher Herkunft, Konfession und Religion einbindet. Das Theaterprojekt bietet eine breite Palette an Beteiligungsmöglichkeiten in Form verschiedener Arbeitsgruppen:

 

- Kreative Schreibwerkstatt mit Themenfindung und Texterstellung

- Theaterspielen

- Tanz, Choreographie

- Kostüme, Bühnenbild, Beleuchtung

- Regie, Inszenierung, Dramaturgie

- Musik

- Öffentlichkeitsarbeit

- Organisation

 

Die Planung und Umsetzung erfolgt in einzelnen Arbeitsgruppen, Workshops und kontinuierlichen Netzwerktreffen, bei denen über den Fortgang und den aktuellen Stand berichtet wird.

 

Neben der Möglichkeit des eigenen Mitwirkens, bitten wir die Botschafter für dieses Projekt bei verschiedenen (v. a. interkulturellen und interreligiösen) Organisationen und Vereinen zu werben, mögliche Interessenten zu informieren sowie zu dem Netzwerktreffen einzuladen und als Akteure zu gewinnen. Über Ihre Rückmeldungen freue ich mich und stehe auch für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

 

Silvia Pöttinger

Stadt Augsburg – Kulturreferat

Büro PAX 2005

 

Die Geschichte vom Paradies, vom Garten Eden, ist für alle drei monotheistischen Weltreligionen, für das Judentum, das Christentum und den Islam, ein heiliger Text. Sie ist aber auch modellhaft bis heute und aus der Frage nach dem Paradies entwickelt sich für das Friedensjahr PAX 2005 – 450 jähriges Jubiläum des Augsburger Religionsfriedens - ein großes interkulturelles Theaterprojekt.

 

Umgesetzt im Rahmen eines Netzwerkes, das verschiedene Organisationen, Initiativen und Augsburger Bürger unterschiedlicher Herkunft, Konfession und Religion einbindet. Seit dem Frühjahr 2004 proben – zum ersten Mal in der Bundesrepublik – Juden, Moslems, Christen und Agnostiker gemeinsam für ein kulturelles Projekt. In konsequenter Zusammenarbeit sind sowohl internationale Theaterprofis – die Autorin Jutta Heinrich, der Regisseur Alexander Radulescu – wie auch bislang rund 50 Laien aus dem Augsburger Raum gemeinsam mit dem Projekt beschäftigt. Von kreativer Schreibwerkstatt bis hin zu Schauspiel, Tanz, Choreografie, Kostüm, Bühnenbild, Beleuchtung und Musik ist die Entstehung des Stückes ein partizipativer Akt.

 

Am 17.10. und 14.11.04 ab 11:00 Uhr bot Jutta Heinrich eine "Sprechstunde" an: "Zeitfenster auf Augsburg" - Weitere Interessenten konnten über Erlebnisse/Erfahrungen berichten, die ihr Leben verändert haben und für unser Theaterprojekt interessant sein könnten.

Am 12.11.04 Lesung mit Jutta Heinrich um 19:30 Uhr im Mesopotamienverein: "Ein Tag wird kommen...". Sie las aus ihren Texten unter dem Motto: "Friedlichkeit, Frieden, Gesprächsfähigkeit" und sprach über die Arbeit in der Schreibwerkstatt.

 

Wir boten kostenlose Workshops an und begannen mit der "Schreibwerkstatt" und dem Workshop "Theater/Tanz".

Wir, das Projektbüro PAX 2005, angesiedelt beim Kulturreferat der Stadt Augsburg, boten seit April 2004 die kostenlose Teilnahme an einem Theaterworkshop und einer kreativen Schreibwerkstatt. Die Zielsetzung der Schreibwerkstatt war die Themen- und Textfindung für das moderne Theaterstück.

 

Theaterworkshops:

Sa. 19. Februar 10 - 18 Uhr So. 20. Februar 10 - 16 Uhr

Sa. 05. März 10 - 18 Uhr So. 06. März 10 - 16 Uhr

Ort: SpardaKomMed Zentrum, Prinzregentenstr. 25, 4. Stock

 

Theaterworkshops:

Sa. 05. März 10 - 18 Uhr So. 06. März 10 - 16 Uhr

Sa. 19. März 10 - 18 Uhr So. 20. März 10 - 16 Uhr

Sa. 02. April 10 - 18 Uhr So. 03. April 10 - 16 Uhr

Sa. 16. April 10 - 18 Uhr So. 17. April 10 - 16 Uhr

Sa. 30. April 10 - 18 Uhr So. 01. Mai 10 - 16 Uhr

Ort: Moritzsaal, Moritzkirche, Moritzplatz 5

 

Erstes Netzwerktreffen:

Montag, 01. März 2004 um 19.30 Uhr

Mesopotamienverein Augsburg, Mendelssohnstr. 21, 86154 Augsburg

Link Hier das Protokoll des Ersten Netzwerktreffens 01.03.04

 

Zweites Netzwerktreffen:

Montag, 24. Mai 2004 um 19.30 Uhr

Mesopotamienverein Augsburg, Mendelssohnstr. 21, 86154 Augsburg

Link Hier das Protokoll des Zweiten Netzwerktreffens 24.05.04

 

Drittes Netzwerktreffen:

Montag, 15. November 2004 um 19.30 Uhr

im Mesopotamienverein Augsburg, Mendelssohnstr. 21, 86154 Augsburg

Link Hier das Protokoll des Dritten Netzwerktreffens 15.11.04

 

Viertes Netzwerktreffen:

Samstag, 19. Februar 2005 10 - 12 Uhr

im SpardaKomMed Zentrum

 

In der Presse/in den Medien:

12.07.05 Augsburger Allgemeine Garten Eden: Pläne für eine "Reisefassung"
05.07.05 Augsburger Allgemeine Münchner Himmel hatte ein Einsehen
04.07.05 Augsburger Allgemeine Engel hängen von der hohen Decke
26.06.05 Sonntagsblatt Leichtigkeit und Tiefgang
23.06.05 Augsburger Allgemeine Viele Wege führen ins Paradies
23.06.05 Augsburger Allgemeine Shuttle-Bus zum Theaterstück "Garten Eden"
10.06.05 Augsburger Allgemeine Garten Eden
09.04.05 Bayernkurier Interkultureller "Garten Eden"
26.03.05 Süddeutsche Zeitung Im Wartesaal des Paradieses
19.03.05 Sonntagszeitung Ein Stück vom Paradies
07.03.05 Augsburger Allgemeine Dauerlächeln im Paradies
25.01.05 Augsburger Allgemeine Im Paradies spielen alle mit
26.05.04 Augsburger Allgemeine Das verlorene Paradies
01.10.03 Augsburger Allgemeine Statt "Lilith" jetzt ein "Garten Eden"

 

 Um PDF Dateien anzeigen zu können, benötigen Sie den AcrobatReader von Adobe