Was ist das Bündnis?Machen Sie mit!AnerkennungTerminePartner/LinksPinnWandNeuigkeitenAktionen/ProjekteQualifizierungPresse/MedienMaterialienKontakt

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

zur Tsunami-Katastrophe in Südostasien zu Gunsten der Schule Sri Sumangala / Sri Lanka

 

 

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

23.06. bis 08.07.2005 - Hans-Adlhoch-Schule Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

11.07. bis 26.07.2005 - Stetten-Institut Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

27.07. bis 08.10.2005 - Galerie Schröder Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

26.09. bis 07.10.2005 - RWS Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

10.10. bis 21.10.2005 - Friedrich-Ebert-Schule Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

24.10.2005 - Maria-Theresia-Gymnasium ATV Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

24.10. bis 11.11.2005 - Maria-Theresia-Gymnasium Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

14.11. bis 25.11.2005 - Ulrichschule Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

21.11. bis 08.12.2005 - Ver.di Galerie Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

28.11. bis 09.12.2005 - Agnes-Bernauer-Schule Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

14.12.2005 bis 05.01.2006 - Foyer der Lechwerke AG. Große Schlussausstellung mit allen Werken und Solidaritätsverkauf Foto: Wolfgang F. Lightmaster

Aktionsbündnis Augsburg - Asien Projekt Wanderausstellung

August 2008 Frau Petra Wanke überbringt die Spende aus der Tsunami-Wanderausstellung im Rahmen des Aktionsbündnisses Augsburg-Asien der Schulleitung in Weligama/Sri Lanka. Foto: Claus Wanke

 

Thomas Saur, ein junger Mann aus der Region Augsburg, war während der Tsunami-Katastrophe in Sri Lanka und hat dort sofort Hilfe geleistet und private Spenden für die Grundversorgung vermittelt. Er knüpfte dabei einen engen Kontakt zur Mädchenschule Sri Sumangala B.V. in der Stadt Weligama im Südwesten Sri Lankas. Die Schule blieb im Wesentlichen erhalten, viele der Schülerinnen verloren aber Angehörige und ihr Zuhause. Im Rahmen des Kunstunterrichts malten die traumatisierten Schülerinnen Bilder zum Tsunami, die sehr beeindruckend sind und oft mehr aussagen als jedes Foto. Thomas Saur hat diese Bilder nach Augsburg gebracht.

 

Durch Vermittlung des Kulturbotschafters im Bündnis für Augsburg Herrn Lightmaster entstand eine Projektgruppe unter der Leitung von Herrn Krell, Freiwilligenzentrum Augsburg, mit dem Ziel, eine Ausstellung mit begleitenden Spendenaktionen zu realisieren. Diese Wanderausstellung an Augsburger Schulen mit den Bildern zur Flutkatastrophe soll dazu beitragen, das Ausmaß der Tsunami-Katastrophe bewusst zu machen und im Bewusstsein zu halten, die Auseinandersetzung mit den Ländern Südostasiens zu fördern und die langfristige Partnerschaft Augsburgs mit der Region durch Spenden zu unterstützen.

 

Im Mai 2005 begannen die Vorbereitungen mit der Auswahl von 40 Ausstellungsbildern und der Werbung an interessierten Schulen unter Mitwirkung der Schüler/innen des Projekts „change in“, Leitung Herr Ackermann. Die Wanderausstellung wurde bis Dezember 2005 an insgesamt 7 Augsburger Schulen gezeigt. Parallel fanden Ausstellungen mit weiteren Ausstellungsbildern in zwei Galerien statt.

 

Im Dezember 2005 fanden die öffentliche Schlussausstellung und der Solidaritäts-Verkauf der Bilder im Foyer der Lechwerke AG LEW statt.

Das Aktionsbündnis Augsburg - Asien soll durch unser Projekt unterstützt werden. Eingehende Gelder und Spenden werden zum Teil an die Schule Sri Sumangala auf Sri Lanka weitergereicht, um die hervorragende Arbeit dieser Schule weiter zu fördern und zum wesentlichen Teil an Projekte in betroffenen Gebieten Südostasiens, die vom Aktionsbündnis und der Stadt Augsburg ausgewählt werden.

Die Partner:

Aktionsbündnis Augsburg - Asien

 

 

gefördert durch die „Aktion Mensch“

 

-Bündnis für Augsburg

-Freiwilligen-Zentrum Augsburg

-Change in Jugend in Augsburg engagiert

-Ver.di Galerie Ausstellung vom 21.11. bis 08.12.2005

-Galerie Schröder Ausstellung vom 27.07. bis 08.10.2005

-Lechwerke AG Ausstellung vom 14.12.2005 bis 05.01.2006

Die Bilder der Schülerinnen der Schule Sri Sumangala / Weligama wurden in der Werkstatt Galerie & Rahmen Ruetz für die Ausstellung und den späteren Solidaritätsverkauf passend gerahmt.

Ausstellungen:

Foto: Wolfgang F. Lightmaster

 

23.06. bis 08.07.2005 - Link Einladung und Info - Hans-Adlhoch-Schule

11.07. bis 26.07.2005 - Link Einladung und Info - Stetten-Institut

27.07. bis 08.10.2005 - Link Einladung und Info - Galerie Schröder

26.09. bis 07.10.2005 - Link Einladung und Info - RWS

10.10. bis 21.10.2005 - Link Einladung und Info - Friedrich-Ebert-Schule

24.10. bis 11.11.2005 - Link Einladung und Info - Maria-Theresia-Gymnasium

14.11. bis 25.11.2005 - Link Einladung und Info - Ulrichschule

21.11. bis 08.12.2005 - Link Einladung und Info - Ver.di Galerie

28.11. bis 09.12.2005 - Link Einladung und Info - Agnes-Bernauer-Schule

14.12. bis 05.01.2006 - Link Einladung und Info - Lechwerke AG LEW

Foto: Claus Wanke

Frau Petra Wanke überbringt die Spende aus der Tsunami-Wanderausstellung im Rahmen des Aktionsbündnisses Augsburg-Asien der Schulleitung in Weligama/Sri Lanka.

Ein aufwändiger Ausstellungskatalog wurde zur Würdigung der jungen Künstlerinnen von Wolfgang F. Lightmaster produziert und ebenso durch Frau Wanke überbracht.

Link Katalog Wanderausstellung 2005 Aktionsbündnis Augsburg - Asien

 

Schulleiterin Frau A. Dahapayake der Sri Sumangala Mädchenschule dankt Augsburg:

 

„Wir grüßen sie ganz herzlich. Sie haben eine sehr gute Arbeit geleistet und somit das Anliegen der Kinder in ihre Heimat getragen und ihre Menschen haben sich für uns interessiert. Das war für uns und die Kinder eine große Erfahrung. Sie haben mit uns die Traurigkeit und das schlimme Ereignis geteilt. Durch das Malen haben die Mädchen die traumatischen Erlebnisse versucht zu verarbeiten und durch ihr Interesse hatten sie das Gefühl nicht allein gelassen zu werden. Durch den Verkauf der Bilder helfen sie der Schule sehr. Das ist sehr wichtig für unsere Schule. Wir werden versuchen das Ausstellungsheft auch den Mädchen zukommen zu lassen, welche die Bilder gemalt haben, damit sie wissen, was mit ihren Bildern gemacht wurde. Vielen Dank an alle die eingebunden waren und uns somit eine große Spende gegeben haben. Wir schicken ganz herzliche Glückwünsche nach Augsburg und danken ihnen von ganzem Herzen.“