Was ist das Bündnis?Machen Sie mit!AnerkennungTerminePartner/LinksPinnWandNeuigkeitenAktionen/ProjekteQualifizierungPresse/MedienMaterialienKontakt

Projekt PAX2006 Friedenstafeln für die Augsburger Friedenstafel 2006 (abgeschlossenes Projekt)

 

Projektskizze

 

Die Friedenstafel am 08. August zum Augsburger Hohen Friedensfest als Ort der Kommunikation und des Teilens kann auch als Einrichtung verstanden werden, an der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Augsburg, verschiedene gesellschaftliche Gruppierungen und Friedensaktivitäten zusammenfinden – als ein Ort, an dem Meinungen und Debatten zum Thema Frieden öffentlich werden.

 

Alle gesellschaftlichen Gruppierungen der Stadt sind eingeladen, ihre Vorstellung zum Thema Frieden für sich und andere sichtbar zu machen und als Teil der Friedenstafel im Jahr 2006 für mehrere Tage in das Zentrum der Stadt zu stellen: Unbehandelte Biertische werden an interessierte Vereine, Initiativen, Schulen, Kindergärten, Gemeinden und andere Einrichtungen ausgegeben, um sie eigenständig oder in einem gemeinsamen Workshop zum Thema Frieden zu bemalen, zu beschriften, zu bekleben oder anderweitig zu bearbeiten.

 

„Wie gestalten wir Frieden?“ lautet die Frage, die dem Projekt „Friedenstafeln“ zugrunde liegt. Weitere Ansatzmöglichkeiten bietet der Begriff „Tafel“, der als „Tisch“, aber auch als „Schreibfläche“ gedeutet werden kann. Die vor diesem Hintergrund gestalteten „Friedenstafeln“ werden ab Samstag, 05. August, auf dem Rathausplatz ausgestellt, bevor sie dann – als Kunstwerke und Kommunikationsträger – am Hohen Friedensfest die von Bürgerinnen und Bürgern belebte Friedenstafel bilden. Die „Friedenstafeln“ sind damit Symbol einer von Verschiedenheit geprägten Gemeinschaftsaktion für den Frieden.

 

WAS NOCH WICHTIG IST oder: GANZ PRAKTISCH

 

Sie und Ihre Gruppe entscheiden gemeinsam und eigenverantwortlich, wie Sie die Frage „Wie gestalten wir Frieden?“ künstlerisch umsetzen. Bitte beachten Sie jedoch, dass Ihre „Friedenstafel“ am 08. August ein Tisch der Begegnung und der Kommunikation ist, an dem „getafelt“ werden kann. Wir möchten Sie daher bitten, die erforderliche Nutzung als Tisch bei der Gestaltung Ihrer „Friedenstafel“ zu berücksichtigen.

 

Damit Ihre „Friedenstafel“ die Ausstellung auf dem Rathausplatz bei jedem Wetter gut übersteht, bitten wir Sie, ausschließlich wetterfestes Material zu verwenden.

 

Als Dank und in Erinnerung an Ihre Mitwirkung am Projekt „Friedenstafeln“ freuen wir uns, Ihnen die gestaltete „Friedenstafel“ am 09. August dauerhaft für Ihre Gruppe wieder zurückgeben zu können.

 

[Detailliertere Informationen zu Gestaltungsmöglichkeiten und geeignetem Material erhalten Sie bei der Informationsveranstaltung am 01. Juli um 10:00 Uhr in der Kälberhalle sowie bei der Ausgabe der Biertische. Für darüber hinaus gehende Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.]

 

Link Anmeldebogen zu den Friedenstafeln

 

Link Zeitplan mit allen Terminen

 

Link Anleitung zu den Friedenstafeln

 

Link Wir benötigen eure Mitarbeit. Hier alle Info

 

Link Alle Info hier im Flyer

 

Friedensfesttage um den 8. August 2006

Das Festjahr zum 450. Jahrestag des Augsburger Religionsfriedens war ein Jubiläum, das in beachtlicher und beachteter Form Augsburg als Stadt des Religionsfriedens bekannt gemacht hat. Nun geht es darum, diesen Impuls aus PAX 2005 zu nutzen und die kommenden Friedensjahre systematisch zu entfalten.

 

Ein wesentlicher Schritt hierzu war der vom Augsburger Stadtrat gefasste Beschluss, ein Friedensbüro in direkter Anbindung an das Kulturreferat der Stadt Augsburg einzurichten. Das "PAX-Büro - Projektbüro Frieden und Interkultur" ist neben der ganzjährigen Betreuung der Themenbereiche Frieden und Interkulturalität auch für die Gestaltung und Durchführung der Friedensfesttage um den 8. August zuständig. In den vergangenen Wochen haben wir in einem offenen Prozess mit Repräsentanten und Multiplikatoren aus unterschiedlichen Bereichen wie Bürgerengagement, Religion, Kultur, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft intensiv über die Programmkonzeption zu den Friedensfesttagen PAX 2006 diskutiert. Ein wesentliches Ergebnis der vielen Gespräche war, dass es von zentraler Bedeutung ist, die Diskussion und die Feier des Friedens zu den Friedensfesttagen breit in der Augsburger Stadtgesellschaft zu verankern. Es geht um Bürgerbeteiligung und Mitwirkung an dem Festprogramm PAX 2006. In diesem Zusammenhang soll eine Kultur der Wahrnehmung und Anerkennung von Initiativen, Organisationen und Einzelpersonen praktiziert werden, die einen Beitrag dazu leisten, den Anspruch Augsburgs als Friedensstadt mit Leben zu erfüllen. Dazu ist es notwendig, das Programm zum Augsburger Friedensfest in einem erweiterten zeitlichen Rahmen stattfinden zu lassen. Dieser erstreckt sich vom 1. Juli bis zum 8. August, dem gesetzlichen Feiertag zum Augsburger Hohen Friedensfest.

 

Beim Thema Frieden setzen wir einen besonderen Schwerpunkt auf Interkulturalität und religiöse Vielfalt. Wir bitten Sie herzlich, in Ihren Institutionen, Organisationen und Kreisen das Thema in diesem Sinne zu diskutieren, für den oben genannten Zeitraum Veranstaltungen zu planen und uns über diese mit beigefügtem Meldebogen zu informieren. Damit wir Ihre Veranstaltung in das Programmheft zu PAX 2006 aufnehmen können, bitten wir Sie den Meldebogen ausgefüllt bis 22. Mai an uns zu übersenden. Wenn möglich, fügen Sie bitte Ihrer Veranstaltungsmeldung entsprechendes Bildmaterial bei.

 

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung, da durch unterschiedliche Akteure eine lebendige und vielfältige Stadtgesellschaft zum Ausdruck kommt.

 

Link Download Meldungsbogen für Veranstaltungen

 

Silvia Pöttinger

Stadt Augsburg - PAX-Büro

Projektbüro für Frieden und Interkulturalität

In der Presse/in den Medien:

09.08.06 Augsburger Allgemeine So schmeckt in Augsburg der Frieden: schön abwechslungsreich
07.08.06 Augsburger Allgemeine Friedenstafel vor dem Rathaus
05.08.06 Augsburger Allgemeine Friedenstafeln kommen heute
15.07.06 Augsburger Allgemeine Biertische können auch Kunst sein
28.06.06 Stadtzeitung Bürger gestalten die Friedenstafel
24.06.06 Augsburger Allgemeine Spiel im Schilderwald und Kunst auf Tischen

 

 Um PDF Dateien anzeigen zu können, benötigen Sie den AcrobatReader von Adobe